Syberberg. Aus der Wagnerbox.
Film

Eröffnung: 16. Februar 2008, 19 Uhr
Dauer: 17.02. - 30.03.2008

mit Hans Jürgen Syberbergs filmischem Porträt von Richard Wagner widmet sich die Ursula Blickle Stiftung in Kooperation mit der Kunsthalle Wien dem Oeuvre des eigenwilligen deutschen Filmemachers. "Parsifal", das zentrale Werk der Ausstellung, ist kein Film, keine Oper im üblichen Sinn — seine Bühne ist der Kopf von Richard Wagner, in dem sich persönliche Geschichte und Kulturgeschichte zu einem neuen Bildkosmos der Musik verbinden. Der Film zeichnet sich durch einen hermetischen Charakter aus, der im Sinne des Gesamtkunstwerks Musik, Poesie und Drama vereint. Denn "es gilt Richard Wagner nicht zu bedienen oder zu bekämpfen, sondern, so Syberberg, mit anderen Mitteln fortzusetzen".

Neben "Parsifal" und "Ludwig — Requiem für einen jungfräulichen König" werden "Wagners Briefe an die Frauen", ein Monolog mit Edith Clever und der Dokumentarfilm "Winifred Wagner" in der Ausstellung zu sehen sein.

Anlässlich der Ausstellung erscheint ein umfangreiches Künstlerbuch im Verlag für moderne Kunst, Nürnberg.

Kurator: Dr. Gerald Matt, (Direktor Kunsthalle Wien)
Kuratorische Assistenz: Ilse Lafer


Presse